NEUE ANTWORTEN FINDEN – INTERVIEW ZU ZIELEN UND AUSRICHTUNG DES CV INNOVATION LAB

02.10.2019

Christian Vogrincic und Christian Winkler im Interview zu Zielen und
Ausrichtung des CV Innovation Lab

Herr Vogrincic, CV Real Estate hat die CV Innovation Lab gegründet. Was hat es damit auf sich?

Christian Vogrincic: Im CV Innovation Lab bündeln wir unsere Aktivitäten im Bereich Innovation und digitale Transformation mit Schwerpunkt auf der Entwicklung smarter Mobilitätskonzepte. Das Umfeld für Immobilien-Entwicklungen und die Art, in Immobilien zu investieren und sie zu verwalten, verändern sich grundlegend. Insbesondere im Bereich der nachhaltigen und vernetzten Mobilität sowie in der ressourcenschonenden Konzeption und Verwaltung sind neue Lösungen gefragt. Daran arbeiten wir im CV Innovation Lab.

Christian Winkler: Dahinter steht die Erkenntnis, dass die Aufgaben in der Projekt- und Quartiersentwicklung heute nicht an der Grundstücksgrenze enden. Wer heute beispielsweise ein Büroquartier oder eine große Immobilie entwickeln will, muss auch überzeugende Antworten darauf liefern, wie die dort arbeitenden Menschen an den Standort kommen – und das möglichst ressourcenschonend und ohne die bestehende Infrastruktur zu überlasten. In der Vergangenheit waren solche Themen vor allem in der Verantwortung der Kommune angesiedelt, heute müssen Developer hier die Konzepte liefern. Deshalb wird die Zusammenarbeit mit Partnern und Anbietern auch aus anderen Branchen immer wichtiger. Kooperation wird daher im CV Innovation Lab eine wichtige Rolle spielen.

Und warum eine eigene Gesellschaft? Hätten sich diese Aufgaben nicht auch innerhalb der vorhandenen Unternehmensstrukturen angehen lassen?

Winkler: Ein wichtiger Vorteil der Struktur ist, dass wir so leichter gemeinsam mit anderen an Aufgaben arbeiten können. Wir sind dann einfach flexibler darin, externe Partner an Bord zu holen. Seien es Wissenschaftler, Praktiker oder auch Unternehmen, die im Stammgeschäft vielleicht unsere Wettbewerber sind, die sich aber beim Thema Digitalisierung und Innovation mit ähnlichen Fragen beschäftigen. Da kann eine punktuelle Kooperation sinnvoll sein.

Vogrincic: Wir öffnen uns mit dem CV Innovation Lab für Impulse von außen. Unter anderem streben wir aktiv die Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Experten und global agierenden Unternehmen an.

Welche Themen stehen denn konkret auf der Agenda des CV Innovation Lab?

Winkler: Das CV Innovation Lab besteht aus drei Säulen: MOBILITY, INVEST und SPACE. Der Fokus unserer Aktivitäten wird auf dem ersten Bereich, MOBILITY, liegen. Hier arbeiten wir aktuell an einem integrierten Mobilitätskonzept für ein Büro-Quartier im Münchener Osten, in dem wir eine Immobilie besitzen. Dieses Konzept wird neben dem Individual- und öffentlichen Personenverkehr auch Elektromobilität und autonomes Fahren beinhalten.

Diese Technologien sind aber nicht wirklich neu.

Vogrincic: Es geht uns ja auch nicht darum, auf den Spuren von Google oder Tesla zu wandeln. Sondern die bestehenden oder noch in der Entwicklung befindlichen Technologien so anzuwenden, dass sie Antworten auf die Fragen liefern, die uns gerade im innerstädtischen Bereich umtreiben: Wie sorgen wir für eine reibungslose, effiziente und gleichzeitig umweltschonende Mobilität? Und wie machen wir Immobilien und Quartiere dauerhaft lebenswert, attraktiv, umweltschonend – und damit wertstabil?

Wollen Sie die Lösungen des CV Innovation Lab auch Dritten anbieten?

Winkler: Im ersten Schritt fokussiert sich das CV Innovation Lab auf die Arbeit an Themen und Lösungen im Zusammenhang mit Projekten von CV Real Estate. Wir können uns aber sehr gut vorstellen, die hier aufgebaute Kompetenz perspektivisch auch Dritten zur Verfügung zu stellen.

Im Bereich MOBILITY dreht sich also alles um innovative Mobilitätskonzepte. Worum geht es in den anderen beiden Säulen?

Vogrincic: In der Säule INVEST werden alle aktuellen und künftigen Beteiligungen von CV Real Estate an jungen, technologiebasierten Unternehmen, insbesondere FinTechs, PropTechs und ConstructionTechs gebündelt und verwaltet. Mit dem CV Innovation Space entsteht in einer Büroimmobilie aus dem Bestand von CV Real Estate ein Inkubator, der Start-Ups aus jeder Branche individuell nutzbare Büroflächen bietet. Die Immobilie ist einzugsbereit und wir führen bereits Gespräche mit ersten Interessenten.

„Innovation“ ist sicher einer der am meisten benutzten Begriffe in der Immobilienbranche. Was denken Sie: wieviel davon ist Hype und Fassade und wieviel Substanz steckt tatsächlich dahinter?

Vogrincic: Wir erleben heute bereits an vielen Stellen im Immobiliensektor digitale Lösungen im großflächigen Einsatz, die vor einigen Jahren vielleicht noch als Spielerei gegolten haben mögen. Insofern steckt hier viel Substanz und noch mehr Potenzial dahinter. Dass sich in Zeiten des Umbruchs längst nicht jede Innovation am Markt durchsetzt, liegt in der Natur der Sache. Aber gerade beim Thema Mobilität vollzieht sich gerade ein grundlegender Wandel. Dadurch ändern sich auch die Anforderungen an Quartiere und Immobilien und die Kriterien für die Attraktivität eines Standortes. Hier wollen wir dabei sein. Wir sehen das CV Innovation Lab als wichtigen Baustein in der Weiterentwicklung von CV Real Estate zum integrierten Immobilien-Investment-Anbieter.

Mehr erfahren: cv-innovation-lab.com

❭ Mehr News finden Sie im Newsroom